Maria Sommer

Wir gratulieren Bernd zum Clubmeister 2021!

Gegen 12 Uhr versammelten sich 17 Boote und zwei Katamarane um das Startschiff. Aber wie vorausgesagt, war erstmal kein Wind und Startverschiebung. Als die erste Brise sich etwas stabilisierte schickte der Wettfahrtleiter die Boote auf die Bahn. Leider hielt das nicht lange und es wurde abgeschossen. Etwas später schien der Wind stabiler und der zweite Versuch wurde gestartet. Bei schwachem Wind mit Löchern konnten zwei Runden gefahren werden. Nachdem der Letzte durch das Ziel war, schlief der Wind endgültig ein. Die Hoffnung auf etwas Wind am späten Nachmittag (wie angesagt) wurde leider nicht erfüllt. Der Wind kam, wie schon öfters, erst am Abend.

Werner Manhardt vom SCLL auf einem Joker gewann die Rudi-Mayer-Regatta. Bernd Jahn belegte den zweiten Platz und wurde damit Clubmeister. Den dritten Platz belegte Christian Schmid vom ESC auf einer Platu25.
Rudi Hafenmayer belegte den fünften Platz in der Gesamtwertung und wurde damit SGU-Vizemeister. Damit verpasste Rudi knapp die Verteidigung des Meistertitels des letzten Jahres.

Impressionen auf dem Weg zum Startschiff (musste früh morgens von Herrsching zur SGU gebracht werden)

Auch auf dem Ammersee kommt es vor, daß man nach Kompass fahren muß

Herzlichen Glückwunsch an Rudi!
Lange Jahre hat Rudi unsere Regatten als Bojenleger begleitet. Dieses Jahr ist er auf seiner Surprise mitgesegelt und gleich Clubmeister geworden. Manfred und Florian Hacker waren seine Vorschoter.
Die Rudi-Mayer-Regatta fand diesmal ja leider ohne Landprogramm statt. Der Wind lies auch etwas auf sich warten. Dafür scheinte aber die Sonne und verpasste dem einen oder anderen einen Sonnenbrand. Nach einer längeren Startverschiebung wurde die erste Wettfahrt verkürzt bei sehr wenig Wind gesegelt. Die beiden nächsten Wettfahrten konnten bei 4-5 Knoten gesegelt werden.

Letzten Freitag trafen sich wieder einige Mitglieder um zu ratschen und Knoten zu üben. Dank auch an Bernd Heine, der sich mit seinem reichen Erfahrungsschatz mit einbringt.

Samstag vor einer Woche haben 6 fleißige Mitglieder unter Anleitung von unserem Stegwart Manfred Hacker den Stegzugang erneuert.

steg_1k_k800

2084news

Letztes Wochenende segelte die Soling-Klasse ihre German Open in Berlin aus. Michael Dietzel gewann diese Regatta. Herzlichen Glückwunsch!

Einen Bericht und die Ergebnisse findet ihr auf der Soling-Webseite.

 

Am letzen Tag ersegelte unser Team noch einen 4.Platz und erreichte damit den 45. Platz in der Gesamtwertung. Gratulation!

Ergebnisse und Fotos findet ihr auch auf der Webseite der Segel-Bundesliga.

gluecksburg-1gluecksburg-2

Heute bekam ich folgenden Bericht und Fotos von unserem Team:

Hinfahrt lief besser als gedacht.
Nur ca 9 Std haben wir gebraucht um nachts von Augsburg nach Flensburg zu fahren.
Dort angekommen haben wir noch schnell gefrühstückt bevor wir zum Schloss Glücksburg gefahren sind um von der Vermieterfirma die Schlüssel für unser kleines Haus zu holen.
Am Donnerstag, dem 2. Tag, stand unserer Training auf dem Plan.
Bei sehr ordentlichem Wind gings für eine Stunde parallel mit den Jungs und Mädls vom ASC aufs Wasser um nochmal die Manöver durchzugehen.
Am Freitag, dem 1. Regattatag, starteten wir wie bereits bekannt mit einem 2, 6, und 3 Platz in die Qualifikation.
Am Abend gabs zusammen mit den anderen 55 Teams „Chilli con Carne“ im Clubhaus des Flensburger Segelclubs.
Am 2. Regattatag mussten wir früher aufstehen als am Vortag.
Um 9:30 Uhr war Auslaufbereitschaft.
Leider hatten wir einen Frühstart im 4. Flight, im 5. und 6. fuhren wir leider auch nur zwei letzte Plätze ein.
Die Chance auf den Aufstieg in die 2. Segelbundesliga ist damit in unerreichbare Ferne gerückt.
Morgen steht noch eine letzte Wettfahrt für uns auf dem Programm.
Wir werden nochmal alles geben auch wenn nichts mehr zu holen ist.
Für die Teams des Augsburger Segel Clubs und des Diessner Segel Clubs heißt es nochmal kräftig Daumen drücken, denn sie sind momentan auf den Plätzen 10 und 15 und haben durchaus noch die Chance auf den Einzug in die 2. Segelbundesliga!!

Einen riesigen Dank möchten wir an dieser Stelle noch an die SGU aussprechen, die uns diese tolle Erfahrung ermöglicht haben. Ein besonderen Dank auch an Maria, die uns bei allen organisatorischen Sachen zur Seite gestanden ist und uns hin und wieder den nötigen „Tritt in den Allerwertesten“ gegeben hat 🙂
Trotz alle dem hat es für uns dieses Jahr nicht gereicht, was uns aber nur noch mehr motiviert, nächstes Jahr wieder zu kommen.

segelbl-tag3-1segelbl-tag3-3segelbl-tag3-2

Unser Team hat heute 3 Rennen gefahren, Ergebnisse waren Platz 2,6 und 3. Gesamtplatzierung zur Zeit 44. Aber das ist noch wenig aussagekräftig, da noch nicht alle Teams 3 Rennen haben.
Kommentar unser Steuerfrau „2 6 3 – der sechste war unnötig mit nem sch… Start und dann ner Flagge der Schiris oben an der Tonne – der Gegner musste allerdings auch kringeln.“
An den Bildern ist zu sehen, es ist windig und eisig kalt. Aber die Stimmung ist gut.

segelbl-tag2-1segelbl-tag2-2segelbl-tag2-3

Unser Team ist gut in Glücksburg angekommen. Heute konnten sie sich alles anschauen und dann war eine Trainingseinheit auf einem Regattaboot gebucht. Das Team meldete „Mit der Unterkunft und den Bedingungen sind wir sehr zufrieden, die Abläufe sind mittlerweile auch schon routiniert.“

segelbl-tag1-3 segelbl-tag1-2 segelbl-tag1-1 segelbl-tag1-4

Herzliche Gratulation an Rafi und Leo Tannenberg zur Deutschen Meisterschaft im Joker!
Zusammen mit Steuermann Kilian Holzapfel und John Schwarzbach haben sie letztes Wochenende beim Augsburger Segelclub die German Open – Joker Poker gewonnen.
Bei leichtem Wind, meist aus nördlichen Richtungen, wurden 4 Wettfahrten gefahren. Mit den Plätzen 4, 1, 1 und einem Streicher waren sie Erster von 9 Booten.

jokerpoker